Herzlich willkommen

Lennés Gartenkunstwerk auf dem Pfingstberg

"Potsdams schönste Aussicht" lädt seine Besucher seit der Wiedereröffnung des Belvedere auf dem Pfingstberg im Jahr 2001 zu einem einzigartigen Blick über Potsdam ein. Nach der verdienten Winterpause können Sie den Ausblick über Potsdam und die umgebende Kulturlandschaft bis weit nach Berlin hinein seit dem 1. März 2014 wieder regulär genießen - zunächst immer samstags und sonntags zwischen 10 und 16 Uhr und ab 1. April täglich von 10 bis 18 Uhr. 

Auf unserer Internetseite erfahren Sie alles über unsere Veranstaltungen, Trauungs- und Vermietungsangebote und die Betreibung des historischen Pfingstbergensembles durch den Förderverein Pfingstberg e.V. Der Förderverein engagiert sich für den Erhalt des Ensembles.

Alle Informationen zum Pfingstberg im Überblick als Flyer zum Download.

Alle Veranstaltungen des 1. Halbjahres können Sie ebenfalls downloaden.

 

Ein schönes Osterfest!

Dieses und ähnliche Aquarelle von H.-Jürgen Malik sind in der Ausstellung im Pomonatempel auf dem Pfingstberg zu erleben. Repro: Malik

Der Förderverein Pfingstberg in Potsdam e.V. wünscht Ihnen ein frohes und erholsames Osterfest! Falls Sie noch auf der Suche nach einem Ausflugsziel sind, können wir Ihnen helfen: Kunstinteressierte können am Samstag, dem 19. April 2014, um 14 Uhr die Vernissage der Ausstellung "Reiseaquarelle - inspiriert von Schinkels Reisen nach Italien" besuchen, in der Bilder H.-Jürgen Maliks gezeigt werden. Lebhafte Informationen zum Förderverein Pfingstberg in Potsdam e.V. und seiner Geschichte verspricht die Führung "Das Pfingstbergensemble in Potsdam – ein lebendiges Welterbe" am Ostersonntag um 11 Uhr. Selbstverständlich sorgen auch Potsdams schönste Aussicht und die Dauerausstellung für einen lohnenden Besuch!