05. September
14 bis 17 Uhr

Mit der Hände Zauberey – Märchenfest

Mit der Hände Zauberey – Märchen vom Handwerk aus alter Zeit

Erzähler*innen aus Brandenburg erzählen am Belvedere lebhaft Märchen und Sagen von Handwerkern und deren Familien aus vergangenen Jahrhunderten.

Das Märchenfest greift das diesjährige Thema von Kulturland Brandenburg auf:

„Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur Brandenburg“.

Volksdichtungen beinhalteten bis ins 19. Jahrhundert hinein einerseits Unterhaltungsfunktion und andererseits soziale Hoffnungen und Lebensweisheiten. Märchen sind bis heute Zeugnisse der damals oftmals schweren Lebensbedingungen in den verschiedenen Handwerksberufen und bei der einfachen Landbevölkerung. Sprichwörter wie „Handwerk hat goldenen Boden“ belegen das Loblied, das früher in der Literatur den Handwerkern und ihren Berufen gesungen wurde. Geradezu märchenhafte Eigenschaften werden den verschiedenen Handwerken zugeschrieben. Doch sie zeigen auch eine Auseinandersetzung mit den Widrigkeiten des Alltagslebens, durch Krankheit und Armut.

Gartenanlage Belvedere, Eintritt frei, Spenden erwünscht. Eröffnet wird das Märchenfest von der Beigeordneten für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, Noosha Aubel.