04. September
16.30 bis 17.30 Uhr

Kultur in der Natur: Chorkonzert mit der Berliner Singakademie

O Musica, du edle Kunst

Berliner Singakademie auf dem Pfingstberg

Zum Abschluss der Sommersaison gibt es ein kleines Konzert auf dem Pfingstberg. Die Berliner Singakademie wird unter der Leitung ihres Direktors Achim Zimmermann ein a-cappella-Konzert mit weltlicher und geistlicher Chormusik geben. Auf dem Programm stehen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Heinrich Schütz, Orlando di Lasso, Hugo Distler, Johann Hermann Schein, Johannes Brahms u.a. Außerdem werden einige bekannte Volkslieder erklingen.

Die Berliner Singakademie ist einer der großen Oratorienchöre Berlins, der institutionell vom Land Berlin gefördert wird. Er hat seinen Sitz im Konzerthaus Berlin, in dem er auch regelmäßig konzertiert. In seinem Repertoire befinden sich zahlreiche Chorwerke von der Zeit der Renaissance, über die Zeit des Barock, der Romantik bis hin zur klassischen Moderne. Zu seinen künstlerischen Partnern zählt das Konzerthausorchester, das Orchester der Komischen Oper, die Kammerakademie Potsdam, Engagements erfolgten aber auch durch das Rundfunk-Sinfonieorchester und die Berliner Philharmoniker.

Der Chor gastierte in zahlreichen Ländern sowohl in als auch außerhalb Europas. Italien Frankreich, Spanien, Schottland, Lettland, Japan, Brasilien, Südafrika und im letzten Jahr Südkorea gehörten zu seinen Reisezielen. Er sang unter namhaften Dirigenten wie Claudio Abbado, Kyrill Petrenko, Vladimir Jurowski, Yakov Kreizberg, Helmut Rilling, Paul Mc Creesh und vielen anderen.

Seit 1989 ist Achim Zimmermann Direktor und Künstlerischer Leiter der Berliner Singakademie. Er ist außerdem Leiter des Bachchores an der Gedächtniskirche. Seine musikalische Karriere begann er im Dresdner Kreuzchor, die er mit einem Studium für Chor- und Orchesterdirigieren an der Musikhochschule in Weimar fortsetzte.

Gartenanlage Belvedere, Eintritt frei, Spenden erwünscht