09. September
15 Uhr

Kultur in der Natur – 1848. Romantik und Revolution – Freiheit. Gleichheit. Demokratie

Lesung mit den Hof-Spielleut auf dem Pfingstberg

In dieser Textcollage geht es um VorkämpferInnen, Revolteure und die um den Machterhalt Besorgten. Die Romantik gilt als Synonym einer Zeit des Gefühls, der Sehnsucht und aufsteigenden Bürgertums. Jedoch ging es so gemütlich und heimelig nicht überall zu – zumindest nicht beim Großteil der damaligen Bevölkerung. Oft ist nur ein verklärter Blick auf diese Zeit übrig geblieben. Dass vor 170 Jahren, eben 1848, ein erster Versuch einer demokratischen Neuordnung in Gang kam, ist inzwischen kaum mehr präsent. In Berlin gab es Revolte mit Barrikaden und Schießerei. Da ist für viele heutzutage ein Aha-Erlebnis.

Eintritt frei, Spenden erwünscht