Weihnachtsmarkt im Schloss Belvedere 2017

Regionales Kunsthandwerk und   Leckereien, himmlische Präsente, Märchen und Musik

Wenn das Schloss Belvedere am Wochenende des 1. bis 3. Dezembers 2017 seine Türen öffnet, werden große und kleine Gäste ins Staunen kommen: Rund ums weihnachtlich geschmückte Bassin werden Händler aus der Region hochwertiges Kunsthandwerk und besondere Leckereien anbieten. Außerdem werden der Chor Cantamus singen, Musiker der Städtischen Musikschule Johann Sebastian Bach musizieren, die Arkaden festlich beleuchtet. Ein Engel wird seine himmlischen Präsente verteilen, in mit Schafsfellen und Decken hergerichteten Sitzecken lassen sich Glühwein und duftende Spezialitäten genießen, und von Zeit zu Zeit wird sogar der Weihnachtsmann hereinschneien. Das Maurische Kabinett verwandelt sich in eine Märchenstube weit über den Dächern Potsdams und in den Gemäuern im Erdgeschoss findet die traditionelle Adventsstube statt.

Einen Weihnachtsmarkt wie diesen – in einem Schloss und traumhaft schön im UNESCO-Welterbe gelegen - wird es in diesem Jahr in Potsdam kein zweites Mal geben. Besucher können unter anderem nach Baumschmuck und Adventskränzen, individuellem Spielzeug, handgemachten Accessoires und Schmuck für Kinder und Erwachsene, CDs und Literatur, hochwertigen Spirituosen und regionalen Köstlichkeiten stöbern.

Auftaktveranstaltung am 1. Dezember:

17-22 Uhr: Weihnachtsparty für Jung und Alt im Schloss Belvedere, Infos folgen in Kürze

Rahmenprogramm für jeweils den 2. und 3. Dezember:

12-13 Uhr: Bläserensemble der Städtischen Musikschule „Johann Sebastian Bach“ auf dem Pegasusplateau

14-15 Uhr: Chor Cantamus lädt zum Mitsingen ein, Wasserbühne Belvedere

15-16 Uhr: Märchenlesung im Maurischen Kabinett mit dem Berlin-Brandenburgischen Märchenkreis e.V.

16-17 Uhr: Der Weihnachtsmann kommt ins Belvedere! Kinder können ein Foto mit ihm machen und Gedichte aufsagen. Auch ein Engel geht in dieser Zeit durch das Schloss und verteilt Süßigkeiten an Kinder

17-18 Uhr: Märchenlesung im Maurischen Kabinett mit dem Berlin-Brandenburgischen Märchenkreis e.V.

14-18 Uhr: Bastelstube im Innern des Belvedere

18-18.30 Uhr: Turmbläser läuten auf der Nordkolonnade den Weihnachtsmarkt aus

Beteiligte Händler (mit Stand von Mai 2017):

Hochwertige Produkte werden angeboten von

puppa berlin – Puppenmacherei
 
O’Donnell Moonshine – Handwerklich hergestellte Spirituosen
 
Potsdams Tonträger - Cds und Bücher im Nikolaisaal
 
Ugoy – Handgemachtes für Groß und Klein
 
Kaiserhonig – Süße Kultur aus Berlin
 
Baumstriezel Manufaktur
 
Flora 39 – Gartenkunst
 
Marina am Tiefen See – Waffelleckereien
 
Café Midi im Treffpunkt Freizeit
 
OGI Schmuck Berlin - Handgemachter Mode- und Silberschmuck
 
Jakob & Johanna Holzdesign – Produkte aus heimischem Holz
 
Trudchen – Einzigartig handgemachte Freunde
 
Kunstscheune – Glaskunst von Elke Eschenburg
 
Chaussee 5 - Schönes mit Sinn
 
Handgemachte Accessoires und Dekoartikel von Birgit Richter
 
Sowie Glühwein und Apfelpunsch, angeboten von Mitgliedern des Förderverein Pfingstberg
 
Mit freundlicher Unterstützung von:
Werderaner Tannenhof
 Logo Werderaner Tannenhof
Potsdamer Neueste Nachrichten
Logo PNN
 

Hintergrund: Bereicherung des Veranstaltungsangebots in der Herbst- und Wintersaison

Im Januar 2017 wurde die Tourismuskonzeption 2025 für die Stadt Potsdam vorgestellt. Thematisiert wird in dieser Planung unter anderem das Veranstaltungsangebot in der Landeshauptstadt in der Herbst- und Wintersaison.  Das gemeinsame Ziel der Leistungsträger in Potsdam ist eine Aufwertung bestehender Angebote  sowie die Etablierung von Veranstaltungen in besonderen Locations.

Eine dieser besonderen Veranstaltungsorte in Potsdam ist zweifelsohne das idyllisch gelegene Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg. Der Förderverein Pfingstberg in Potsdam e.V. freut sich darüber, das Herbst- und Winterangebot für Touristen und Potsdamer mit einem Weihnachtsmarkt im malerischen Schloss Belvedere zu bereichern.