Wir trauern um Christian Roehl

 
Find the cost of freedom,
buried in the ground.
Mother earth will swallow you,
lay your body down.
                                   Stephen Stills

 

 

Bestürzt und mit großer Trauer haben wir den unerwarteten Tod von Christian Roehl, dem „Schmied von Stahnsdorf“, aufgenommen.

Mehr als zehn Jahre war Christian Mitglied in unserem Verein und hat durch engagierte Arbeit erheblich zum Werden und Gelingen des Pfingstberg-Projekts beigetragen.

Schöne Erinnerungen sind mit den  Mitgliederversammlungen zum Jahresende in seiner Schmiede am Kaminfeuer verbunden, die immer etwas Besonderes in unserem Vereinsleben waren.

Viele nahmen Christian als einen geradlinigen, unbeugsamen, verständnisvollen und ausgeglichenen Menschen wahr.

Zugleich aber schien er auch rastlos und ungeduldig – ein ewig Suchender.

Tief verwurzelt in seiner Profession als Kunstschmied, mit Werken, die fast immer gewaltig erscheinen und dennoch nicht erdrücken, in bestechender Schlichtheit und Harmonie.

Die alten, mächtigen Bäume, nahe der Schmiede liebte er sehr und umarmte sie zuweilen, um Kraft zu tanken …, dem STAHL diese betörende Leichtigkeit zu schenken.

Wir schätzen uns glücklich im Wissen darüber, Christian nie vergessen zu können, da wir angesichts des, durch ihn geschaffenen, fast schon zierlich zu nennenden und trotzdem dominanten Spenden-Obelisken vor dem Belvedere, stets an ihn erinnert werden. Scheinbar für die Ewigkeit geschaffen wird er hoffentlich auch uns überdauern.
Diese Vorstellung könnte ihm gefallen haben …