"Pomonas Fruchtfolgen"

30.09.2017

30.09.2017

Auswahl für Pomonas Fruchfolgen (c) Lutz Nessing

Auf Pomonas Spuren

Wie wäre es, wenn Pomona eine urbane Gärtnerin in diesen Tagen wäre, ihrer Göttlichkeit enthoben, und wäre sie im Preußischen Arkadien am Werk? Welche Spuren des Konsums würde sie hinterlassen?

Wie das aussehen könnte, bildet Lutz Nessing ab dem 16. September im Pomonatempel auf dem Pfingstberg ab: In der Ausstellung „Pomonas Fruchtfolgen“ präsentiert der Künstler direkt auf Papier gedruckte Obst- und Gemüseverpackungen aus dem Einzelhandel, Verbrauchsreste, die in der Idee auch von der Gärtnerin Pomona selbst stammen könnten. Gefertigt in der Buchdruck-/Hochdrucktechnik, spiegeln sie auch gleichsam die Spuren unseres Konsumverhaltens.

Die gezeigten Objekte des Druckgraphikers werden dafür als Materialdruck plattgepresst zu Flachreliefs, die erhabenen Teile mit einer Handwalze eingefärbt und der manuellen Presse einmalig direkt auf Papier gedruckt. So entstehen die unikaten Original-Druckgraphiken für diese Ausstellung.

Lutz Nessing – ansässig mit seinem Atelier in Berlin – ist auf eigenwillige Art und Weise seit Jahren auf Spuren-Suche. Der Buchdruckmeister und Graphikdrucker spürt den unterschiedlichsten Spuren nach, welche sich unmittelbar auf Papier abdrucken lassen.

Künstler-Homepage: www.buchdruck-nessing.de

Zu sehen ist die Ausstellung im Pomonatempel vom 16. September bis 31. Oktober 2017 immer samstags, sonntags und feiertags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch erwünscht.

 

Zurück